202 Verlegung im Plattenbett Mit Hilfe eines Gummihammers und einer Schnur werden die Betonplatten höhen und fluchtgerecht auf das Plattenbett gelegt Im Abstand von 2 m sollte die Flucht der verlegten Fläche mit einer Schnur überprüft werden Die Stärke des Fugenabstands liegt bei 3 5 mm DIN 18318 Während des Verlegens ist eine vollflächige Auflage der Platten auf der Bettung zu berücksichtigen Auch auf die Filterstabilität zwischen Bettungsmaterial und Fugenmaterial sollte ge achtet werden Falls die Entscheidung auf eine Verlegung mit Kreuzfuge fällt empfehlen wir den Einsatz geeigneter Fugenkreuze aus unserem Lieferprogramm Mit ihnen ist eine gleichmäßige Fugenbreite von ca 4 mm garantiert Ein weiterer Vorteil ist ihre flächenstabilisierende Wirkung Die Gewährleistung der Tragfähigkeit ist erst dann erfüllt wenn die Fugen bis zur Sättigung mit Sand Splitt gefüllt sind Daher müssen die Fugen nach einigen Tagen mehrmals wiederaufgefüllt werden Schneiden Zum Schneiden der Platten empfehlen wir eine Schneidemaschine oder einen Winkelschleifer Imprägnierung Reinigung und Pflege Wir empfehlen die Platten unmittelbar nach Verlegung mit geeigneter Imprägnierung zu behandeln Verschmutzte Plattenbeläge können in den meisten Fällen mit Wasser hochdruckgereinigt werden Bei extremer Verschmutzung empfehlen wir bei uns erhältliche spezielle Plattenreiniger die nach Vorschrift zu verwenden sind Frost und Tausalz Betonplatten des Unio Stone Programms sind grundsätzlich frost und witterungsbeständig Betonstein wird genau wie Naturstein durch regelmäßige und konzentrierte Verwen dung von Streusalz angegriffen Für Beschädigungen durch Streusalz können wir daher nicht haften Verwenden Sie am besten alternative Streumittel Verlegehinweise für Stufen Stufentypen Für die Gestaltung von Treppen bieten wir ein differenziertes Angebot an Stufen und Gestaltungselementen Jeder Stufen typ z B Blockstufen Legestufen und Steller bietet individu elle Vorteile Blockstufen liegen als einteilige Fertigbauteile vor Sie sind besonders zweckmäßig und rationell zu verarbeiten Legestufen hingegen setzen sich aus einer Stufenplatte sowie einer Unterlage zusammen Sie wirken im Gegensatz zu den Blockstufen optisch leichter Palisaden oder Randsteine die nen normalerweise als Stellelemente während der Stufenauf tritt mit Pflastersteinen ausgeführt wird Sie sind besonders gut für geschwungene Treppenverläufe geeignet Verlegehinweise Der Einsatz von Fugenkreu zen ermöglicht ein einheit liches Fugenbild Bedarf je m2 40 60 ca 4 Stück 50 50 ca 4 Stück 40 40 ca 7 Stück

Vorschau UnioStone Katalog 2018 Seite 202
Hinweis: Dies ist eine maschinenlesbare No-Flash Ansicht.
Klicken Sie hier um zur Online-Version zu gelangen.